Willkommen

Willkommen bei meinem kleinen Blog. Ich spiele seit 2009 EVE Online und werde hier meinen werdegang immer weiter veröffentlichen. Zusätzlich versuche ich immer wieder auch generelle Diskussionen und Änderungen zu besprechen.

Mittwoch, 17. September 2014

Projekt Highfuel

Wie gestern bereits angedeutet, habe ich ein neues kleines Projekt am laufen, das sogenannte Projekt Highfuel. Das Projekt hat angefangen mit dem Gedanken im Highsec eine kleine POS aufzubauen und an dieser zu forschen, denn Forschen an einer POS bringt immer noch große Vorteile gegenüber einer Station.
Für alle die nicht wissen was ich damit meine hier mal die Vor- und Nachteile vom Forschen an einer POS zusammengefasst:
 
Vorteile:
  •     30/35% Bonus auf die Geschwindigkeit mit der geforscht wird
  •     40% Bonus auf die Kopiergeschwindigkeit
  •     50% Bonus auf die T2-Forschungsgeschwindigkeit
  •     Forschung in Systemen ohne Labore möglich, dadurch geringere Forschungskosten
  •     Die Steuern auf Laborjobs entfallen komplett
Nachteile:
  •     Für eine POS fallen Spritkosten an (Small-POS ca. 40-50 Mio./Monat)
  •     Die POS kann angegriffen werden
  •     Man muss entweder selbst eine Corp haben ,oder sich eine mit einer POS im High suchen

Aber warum will ich überhaupt forschen? Das liegt einfach daran, dass ich als Miner im 0.0 sitze mit meinem Main, hier produziere ich auch ein paar Sachen für mich und später auch für den Markt. Der Transport der BPOs ins 0.0 ist jedoch nicht 100% sicher, weshalb der Transport von geforschten BPCs sicherer ist, da hier der Verlust nicht so tragisch ist. Jetzt sind natürlich 40 Mio. im Monat ein Betrag, den man gerne verringern möchte, auch wenn 40 Mio. nicht die Welt sind, so liegt es doch im Interesse der Gewinnmaximierung das ganze etwas zu verringern. Dazu habe ich mir aktuell einen Bekannten mit in die Corp geholt mit dem ich mir die POS und die Spritkosten teile, so bleiben von den 40 Mio. noch 20 über.
 
Und hier kommt Projekt Highfuel in Spiel, mit diesem Projekt versuche ich nämlich, die restlichen 20 Mio. im Monat über Vermietung von Forschungsslots zu erwirtschaften, das ganze in der Hoffnung, dass jemandem die 30% Zeitersparnis das Geld für eine Dienstleistung wert sind. Pro Slot berechne ich aktuell 800.000 ISK pro Tag bei Aufträgen die innerhalb von 5 Tagen fertig werden, bzw. 650.000 ISK pro Tag bei Aufträgen die länger als 5 Tage dauern, abgerechnet wird im 30 Minutentakt um auch kürzere Aufträge ohne extreme Kosten ausführen zu können.

Also, falls ihr Interesse haben solltet, meldet euch doch einfach Ingame bei Gossi91